Holz-Stahl-Hybridsystem

Wir kombinieren die Werkstoffe Holz und Stahl und führen sie in einem statischen Gesamtsystem zusammen. Das wichtigste konstruktive Prinzip besteht darin, dass wir Holz nicht nur tragend, sondern auch aussteifend einsetzen und damit den Stahlanteil drastisch reduzieren. Mit einer ausgeklügelten Fügetechnik wird die konstruktive Verbindung von Holz und Stahl zum optimierten Tragsystem.

So bauen wir extrem schlanke, leichtgewichtige Tragkonstruktionen.

Dafür haben wir drei gute Gründe:

  • Schlanke Bauteile brauchen wenig Platz. Im Dachgeschoß zählt jeder Zentimeter. Die Bauordnung beschränkt die Höhe und das äußere Volumen eines Ausbaus. Die Zentimeter, die wir mit der schlanken Konstruktion herausholen, entscheiden nicht nur über die Qualität der Innenräume, sondern oft genug auch darüber, ob sich ein zweites Geschoß ausgeht – und sich ein Ausbau überhaupt lohnt.


  • Wenig Gewicht ist leichter zu tragen. Je leichter der Aufbau umso weniger statische Kompensationsmaßnahmen müssen im Bestandsgebäude gesetzt werden. Auch das entscheidet nicht selten darüber, ob ein Dachgeschoß überhaupt ausgebaut wird.


  • Stützenfrei ist schöner. Mit dem optimierten Tragsystem kommen wir ohne ablastende Stützen aus. So spielen wir die Grundrisse frei, lassen den Räumen Luft. Das macht unsere Wohnungen hell. Und schön.



Gute Gründe, um eine Zeitlang an einer Konstruktion zu tüfteln, finden wir.

Vorfertigung

Wir lassen die Holzelemente und die Stahlträger vorfertigen; von Präzisionsmaschinen unter wetterunabhängigen Bedingungen, in hochmodernen Fertigungsbetrieben. Währenddessen bereiten unsere Arbeiter unter dem noch geschlossenen alten Dach die Auflagepunkte vor. Erst unmittelbar vor der Anlieferung der Bauteile räumen sie das alte Dach ab.

Dann heißt es: Showdown auf der Baustelle! Die riesigen Ausleger des Mobilkrans heben die Elemente aufs Dach, in der richtigen Reihenfolge und ohne abzusetzen. Jedes Teil direkt an seinen Platz, wie ein überdimensionales 3D-Puzzle. Das ist spektakulär. Und sieht spektakulär aus!

Auch für die Vorfertigung haben wir vier gute Gründe:

  • Das neue Dach ist blitzschnell oben. Damit halten wir das Bauschadensrisiko durch Niederschlag so klein wie möglich. Der Innenausbau kann unmittelbar nach dem Aufrichten beginnen.


  • Die Elemente sind präzise verarbeitet. Präzisionsmaschinen in modernen Werkshallen fertigen die Teile millimetergenau, so wie wir sie gezeichnet haben.


  • Die Elemente bleiben trocken. In der Werkshalle regnet es nicht, daher gibt es keine Feuchteschäden an den Bauteilen.


  • Die Bauzeit reduziert sich. Weil die Vorfertigung parallel zu den Baumeisterarbeiten auf der Baustelle verläuft.



Genug gute Gründe uns mit Ihrem Projekt zu beauftragen?

Impressum